oesg-logo    
       
   

Die Künstler des Svensk Vårsalong

Björn Lundell

Ich bin Künstler und Architekt und lebe seit 2014 in Wien. Ich habe hauptsächlich mit geometrischer Malerei, oft in großem Format, gearbeitet. Ich erforsche, wie Bilder nicht nur unser Auge sondern uns auch körperlich ansprechen, so es wie die Architektur tut.

Gerne mische ich Ideen und Konzepte von beiden Tätigkeiten, um die eine Kunstform durch die andere zur Geltung zu bringen. Mein Interesse sind auch Ideen und Konzepte von Künstlern und Architekten aus der Vergangenheit

Maria William

"Anna Nicoles Baby"

Ich male, mache Collagen und fertige Figuren in verschiedenen Materialien. In der letzten Zeit habe ich mich hauptsächlich mit digitalem Druck beschäftigt, sogenanntem Gicléedruck. 

Ich betrachte meine Kunst als eine Art Kommentar, oftmals politisch, der im besten Fall strukturelle Systeme und akzeptierte Wahrheiten entlarvt. Ich strebe danach, mit Hilfe der Kunst die Oberen zu demaskieren, Selbstverständlichkeiten zu komplizieren und Grenzen zu untergraben.

Das durchgehende Prinzip ist, Kleine und Schwache in der Gesellschaft zu verteidigen.

Hyosook Park Krentzel

Kernthemen meiner bisherigen bildnerischen Arbeiten sind die Identitätssuche, die Diskrepanz zwischen innerer und äußerer Identitätszuschreibung und die Bedeutung von Symbolen bei der Identitätsfindung. Meine Initiale Fragestellung handelt davon, wie unsere Nationalfahne aussieht, wenn die Mutter in Südkorea geboren wurde, die schwedische Staatsbürgerschaft besitzt, mit einem Österreicher und drei Kindern hier in Wien lebt...

Mir ist es ein Anliegen, Bilder in einem sprachlichen Sinne zu analysieren und allgemein zugänglich zu machen. In meinen Werken finden sich daher häufig Elemente wieder, die den Betrachter zur Interaktivität anregen und zum Mitdenken einladen: was ist eine nationale Identität?

Magusia Johansson

Meine Arbeit ist eine Erforschung meiner Bewegungen durch das Leben in verschiedenen Kulturen, ausgedrückt in Farben, Mustern und Formen.

Dazu inspirieren mich die Natur, die Reichhaltigkeit der Farben, Texturen und das Spiel des Lichts. Meine Arbeit beginnt gewöhnlich mit einer Farbe oder einer Idee eines Musters und entwickelt sich so in eine spielerische Komposition. Mein Ziel als Künstlerin ist es, dem Betrachter in seinem täglichen Leben Schönes zu schaffen und seine eigene Kreativität anzuregen.

 

Kerstin Schröder

geboren in Schweden. Auslandaufenthalte in England, Spanien, Deutschland und USA.

Begonnen habe ich mit dem Malen von Tiermotiven, gerne mit einem humoristischen Touch, was meiner Meinung nach immer noch wichtig ist.

Früher habe ich hauptsächlich im Mix Acryl/Öl gearbeitet.

Jetzt bevorzuge ich die Arbeit mit Öl, da dies den Bildern mehr Klarheit verleiht.

 

Andreas Lindenbauer

Andreas Lindenbauer

Andreas Lindenbauer,
 geboren in Grieskirchen / Oberösterreich, ist als Klarinettist beim Opernball Orchester Wien tätig. Konzerte mit dem Kärntner Symphonie Orchester und diversen Ensembles der Wiener Touristen Konzert Szene, Konzertreisen nach Japan, Spanien, Zypern, Italien, Schweiz und Deutschland, CD-Produktionen mit der Bläserphilharmonie Wien, Solokonzerte im Mozartsaal des Wiener Konzerthaus und im Radiokulturhaus folgen

Seit einigen Jahren intensive Beschäftigung mit Jazz und dem Saxophon.

 
       
   
           
       
Deutsch Svenska Home